Porzellanei mit Vedute nach Carl Graeb, um 1855, Porzellan, vergoldet, Aufglasurmalerei, © Potsdam Museum, Foto: Holger Vonderlind
Porzellanei mit Vedute nach Carl Graeb, um 1855, Porzellan, vergoldet, Aufglasurmalerei, © Potsdam Museum, Foto: Holger Vonderlind

Das besondere Exponat | März 2019

In dieser Rubrik rücken wir jeden Monat ein besonderes Objekte aus unserer Sammlung in den Fokus.

mehr
Stella Hamberg, Berserker I, 2007, courtesy Galerie EIGEN + ART Leipzig/ Berlin, Foto: Uwe Walter, Berlin
Stella Hamberg, Berserker I, 2007, courtesy Galerie EIGEN + ART Leipzig/ Berlin, Foto: Uwe Walter, Berlin

WALK OF MODERN ART

Der Potsdamer Skulpturenpfad erhält am 16.03.2019 mit Stella Hambergs "Berseker I" seinen nunmehr achten Beitrag zeitgenössischen Kunstschaffens.

mehr
Walter Eichgrün, Professor Otto Becker am Glockenspiel der Garnisonkirche, 1930-1935, Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte
Walter Eichgrün, Professor Otto Becker am Glockenspiel der Garnisonkirche, 1930-1935, Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte

Das besondere Exponat | Februar 2019

In dieser Rubrik rücken wir jeden Monat ein besonderes Objekte aus unserer Sammlung in den Fokus.

mehr

Willkommen im Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte

Das Potsdam Museum ist ein veranstaltungsorientiertes Stadtmuseum, das sich seit 2012 in der historischen Mitte Potsdams befindet. In seinem eindrucksvollen Museumsbau präsentiert das Potsdam Museum auf 1.300m² Ausstellungsfläche vielfältige Objekte zur Kultur und Geschichte der Stadt. Die Ständige Ausstellung „Potsdam. Eine Stadt macht Geschichte“ lädt zu einem Spaziergang durch über 1000 Jahre Potsdamer Geschichte ein. Dabei erleben die Besucher, wie sich die Stadt im Laufe der Jahrhunderte gewandelt hat. Parallel dazu werden wechselnde Sonderausstellungen zur Stadt-, Kunst- und Kulturgeschichte mit überregionaler Strahlkraft gezeigt. Das Forum für Kunst und Geschichte bietet darüber hinaus ein umfassendes Begleit- und Veranstaltungsprogramm zu den Ausstellungen und aktuellen Themen der Landeshauptstadt an. Für unsere kleinen Besucher gibt es abwechslungsreiche und spannende museumspädagogische Angebote.
 

Aktuelles

  • Dr. Jutta Götzman, Klaus Runze und Dr. Hendrikje Warmt (v.l.n.r.), Potsdam Museum, Foto: Susanne Städler
    Dr. Jutta Götzman, Klaus Runze und Dr. Hendrikje Warmt (v.l.n.r.), Potsdam Museum, Foto: Susanne Städler
    Dr. Jutta Götzman, Klaus Runze und Dr. Hendrikje Warmt (v.l.n.r.), Potsdam Museum, Foto: Susanne Städler

Potsdam Museum erhält Werke von Hannah Schreiber de Grahl

Der Großneffe von Hannah Schreiber de Grahl (1864-1930), Klaus Runze, hat unserem Museum drei Kunstwerke aus dem Familiennachlass sowie zeitgeschichtliche Dokumente, Fotografien, ein Textbuch mit Bilderfolgen zum Leben und Wirken der Künstlerin sowie das von ihm verfasste Manuskript „Drei Schwestern“ übergeben.» mehr

Ausstellungen

  • ©Potsdam Museum, Foto: Lea Städler
    ©Potsdam Museum, Foto: Lea Städler
    ©Potsdam Museum, Foto: Lea Städler

23.02. - 23.06.2019 | Umkämpfte Wege der Moderne. Geschichten aus Potsdam und Babelsberg 1914-1945

Die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts war im Deutschen Reich geprägt von elementaren gesellschaftlichen Veränderungen, Auseinandersetzungen und immer wieder aufflammenden Konflikten. Die Katastrophe des Ersten Weltkriegs mündete in die Ausrufung der Republik, in der die politische Teilhabe erstmals auf eine breite Basis gestellt wurde. Dieser Wandel zog zum Teil schwere Auseinandersetzungen und Konflikte nach sich. Verschiedene politische, gesellschaftliche und künstlerische Strömungen rangen um die Deutungshoheit über die Gestalt von Gegenwart und Zukunft Deutschlands. 1933 endete diese demokratische Phase mit der Machtübertragung an die Nationalsozialisten.» mehr

Öffnungszeiten

Dienstag 10 bis 17 Uhr
Mittwoch 10 bis 17 Uhr
Donnerstag 10 bis 19 Uhr
Freitag 10 bis 17 Uhr
Samstag 10 bis 18 Uhr
Sonntag 10 bis 18 Uhr
Feiertage 10 bis 18 Uhr
Montags geschlossen

Der Einlass in die Ständige Ausstellung sowie in die Sonderausstellungen ist bis eine halbe Stunde vor der Schließzeit möglich.


 

Anfahrt

Bahn: S-Bahn/RE bis Potsdam Hbf
Von dort etwa acht Minuten zu Fuß über die Lange Brücke.

Tram: 91, 92, 93, 96, 98, 99
Straßenbahnhaltestelle: Alter Markt/Landtag

Pkw: Über den Berliner Ring (A 10),
Abfahrt Potsdam-Süd oder Potsdam-Nord.
Gebührenpflichtige Parkplätze stehen in der unmittelbaren Umgebung des Alten Marktes zur Verfügung.

Kontakt

Potsdam Museum –
Forum für Kunst und Geschichte

Am Alten Markt 9
14467 Potsdam
Information/Kasse: +49 331 289-6868
Sekretariat: +49 331 289-6821
Fax:+49 331 289-6808

Facebook-Fanpage
YouTube Video-Kanal

 

Veranstaltungen

JAZZKONZERT

20.03.2019 - 20:00

TRIO DEREK PLAYS ERIC - WILLERS / RODER / MARIEN

ANDREAS WILLERS electric & acoustic guitar, voice
JAN RODER double...» mehr

Unter dem Strohdach

23.03.2019 - 14:30

Der Autor und Filmregiseur Hans Christian Nørregaard spricht über die abenteuerliche Editionsgeschichte von Bertold Brechts Lyrikband "...» mehr

24.03.2019 | 14 Uhr | KURATORENFÜHRUNG

24.03.2019 - 14:00

durch die Ausstellung „Umkämpfte Wege der Moderne. Geschichten aus Potsdam und Babelsberg 1914-1945“
mit Dr. Wenke Nitz, Potsdam...» mehr