BERNHARD HEISIG. Menscheitsträume. Das malerische Spätwerk

16.01.2022 | Familiennachmittag

Foto: © POLA Magazin, Christiane Klinkhammer
Foto: © POLA Magazin, Christiane Klinkhammer
Foto: © POLA Magazin, Christiane Klinkhammer
Familie und Kinder

In unserer aktuellen Sonderausstellung zeigen wir eine Auswahl an Gemälden von Bernhard Heisig. Er war ein Künstler, der in der DDR gelebt und gearbeitet hat. Kurz nach der politischen Wende zog er in das kleine Dorf Strodehne im Havelland. Diese Umgebung prägte auch das spätere Werk des Künstlers. In Heisig späteren Gemälden begegnen uns Störche, Trompeten, die Umgebung des Havellandes und sogar der Preußenkönig, Friedrich der Große.
Begleitend zur Ausstellung ist ein interessantes Mitmach-Faltbatt  für Kinder erschienen. Gemeinsam mit unserer Museumspädagogin Anke Stemmann laden wir ein, die Ausstellung zu entdecken. Im Anschluß kann man seine eigenen Eindrücke und Entdeckungen künstlerisch mit Pinsel und Farbe umsetzen. 

Für den Besuch von Veranstaltungen und Führungen gelten derzeit folgende Regelungen:

Alle Besucher*innen müssen entweder geimpft oder genesen sein, um Zutritt zu erhalten. Eine Mund-Nase-Bedeckung ist Pflicht für alle Gäste, bis sie ihren Sitzplatz eingenommen haben.
Für alle Veranstaltungen sind Voranmeldungen | unter: +49 331 289 6868 | erforderlich.