Stella Hamberg, Berserker I, 2007, courtesy Galerie EIGEN + ART Leipzig/ Berlin, Foto: Uwe Walter, Berlin
Stella Hamberg, Berserker I, 2007, courtesy Galerie EIGEN + ART Leipzig/ Berlin, Foto: Uwe Walter, Berlin

WALK OF MODERN ART

Der Potsdamer Skulpturenpfad hat mit Stella Hambergs "Berseker I" seinen nunmehr achten Beitrag zeitgenössischen Kunstschaffens erhalten.

mehr

Willkommen im Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte

Das Potsdam Museum ist ein veranstaltungsorientiertes Stadtmuseum, das sich seit 2012 in der historischen Mitte Potsdams befindet. In seinem eindrucksvollen Museumsbau präsentiert das Potsdam Museum auf 1.300m² Ausstellungsfläche vielfältige Objekte zur Kultur und Geschichte der Stadt. Die Ständige Ausstellung „Potsdam. Eine Stadt macht Geschichte“ lädt zu einem Spaziergang durch über 1000 Jahre Potsdamer Geschichte ein. Dabei erleben die Besucher, wie sich die Stadt im Laufe der Jahrhunderte gewandelt hat. Parallel dazu werden wechselnde Sonderausstellungen zur Stadt-, Kunst- und Kulturgeschichte mit überregionaler Strahlkraft gezeigt. Das Forum für Kunst und Geschichte bietet darüber hinaus ein umfassendes Begleit- und Veranstaltungsprogramm zu den Ausstellungen und aktuellen Themen der Landeshauptstadt an. Für unsere kleinen Besucher gibt es abwechslungsreiche und spannende museumspädagogische Angebote.
 

Aktuelles

Sonderausstellung

Noch bis zum 18. August 2019 zeigen wir in der Medienlounge des Potsdam Museums die Ausstellung "als die Soldaten Schäfer waren" der Künstlerin FRANEK ,» mehr

Ausstellungen

  • Potsdam Muiseum, Foto: Peter Frenkel
    Potsdam Muiseum, Foto: Peter Frenkel
    Potsdam Museum, Foto: Peter Frenkel

29.08.2019 - 08.12.2019 | Potsdam unter dem Roten Stern - Hinterlassenschaften der sowjetischen Besatzungsmacht 1945 bis 1994

Mit dieser Sonderausstellung nimmt das Potsdam Museum eine Forschungslücke in den Blick. Fast fünfzig Jahre dauerte die Anwesenheit einer Armee in der Stadt, über deren Gliederungen und die räumliche Verteilung auf dem Stadtgebiet ist bis heute nur wenig bekannt. 25 Jahre nach dem Abzug der Truppen aus Potsdam präsentiert das Potsdam Museum erstmals eine Auswahl aus den mehr als 1.500 in den Kasernen geborgenen Fundstücken.» mehr

Öffnungszeiten

Dienstag 10 bis 17 Uhr
Mittwoch 10 bis 17 Uhr
Donnerstag 10 bis 19 Uhr
Freitag 10 bis 17 Uhr
Samstag 10 bis 18 Uhr
Sonntag 10 bis 18 Uhr
Feiertage 10 bis 18 Uhr
Montags geschlossen

Der Einlass in die Ständige Ausstellung sowie in die Sonderausstellungen ist bis eine halbe Stunde vor der Schließzeit möglich.


 

Anfahrt

Bahn: S-Bahn/RE bis Potsdam Hbf
Von dort etwa acht Minuten zu Fuß über die Lange Brücke.

Tram: 91, 92, 93, 96, 98, 99
Straßenbahnhaltestelle: Alter Markt/Landtag

Pkw: Über den Berliner Ring (A 10),
Abfahrt Potsdam-Süd oder Potsdam-Nord.
Gebührenpflichtige Parkplätze stehen in der unmittelbaren Umgebung des Alten Marktes zur Verfügung.

Kontakt

Potsdam Museum –
Forum für Kunst und Geschichte

Am Alten Markt 9
14467 Potsdam
Information/Kasse: +49 331 289-6868
Sekretariat: +49 331 289-6821
Fax:+49 331 289-6808

Facebook-Fanpage
YouTube Video-Kanal

 

Veranstaltungen

Öffentliche Führung

25.08.2019 - 14:00

Ständige Ausstellung „Potsdam. Eine Stadt macht Geschichte“» mehr

Familienführung

01.09.2019 - 14:00

Ständige Ausstellung "Potsdam. Eine Stadt macht Geschichte"» mehr

Mirijams Lied. Das Jüdische Neujahrskonzert

01.09.2019 - 17:00

Das jüdische Neujahr 5580 wird mit einem tiefgehenden und feierlichen Konzert begrüßt. Beim Konzerts erklingen auch dieses Jahr bekannte Werke, Gebete und Highlights, wie die Gottesdienstmusik Avodath Shabbat von Herman Berlinski sowie das Lied Miriams für den Sabbat von der jüdisch-amerikanische Komponistin Miriam Gideon. Umrahmt werden die lebendigen und ergreifenden Stücke von den bekannten und beliebten Werken für das jüdische Neujahrsfest.» mehr