Willkommen im Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte

Das Potsdam Museum ist ein veranstaltungsorientiertes Stadtmuseum, das sich seit 2012 in der historischen Mitte Potsdams befindet. In seinem eindrucksvollen Museumsbau präsentiert das Potsdam Museum auf 1.300m² Ausstellungsfläche vielfältige Objekte zur Kultur und Geschichte der Stadt. Die Ständige Ausstellung „Potsdam. Eine Stadt macht Geschichte“ lädt zu einem Spaziergang durch über 1000 Jahre Potsdamer Geschichte ein. Dabei erleben die Besucher, wie sich die Stadt im Laufe der Jahrhunderte gewandelt hat. Parallel dazu werden wechselnde Sonderausstellungen zur Stadt-, Kunst- und Kulturgeschichte mit überregionaler Strahlkraft gezeigt. Das Forum für Kunst und Geschichte bietet darüber hinaus ein umfassendes Begleit- und Veranstaltungsprogramm zu den Ausstellungen und aktuellen Themen der Landeshauptstadt an. Für unsere kleinen Besucher gibt es abwechslungsreiche und spannende museumspädagogische Angebote.
 

Aktuelles

Vom Museumsbesucher zum Macher! Werde Kurator*in!

In der DEMOKURATIE werden wir alle zu Kurator*innen der kommenden Sonderausstellung "Eine Sammlung – viele Perspektiven. Kunst im Dialog von 1900 bis heute". Das geht ganz einfach: Wählt euer Lieblingsbild aus verschiedenen Kunstwerken unserer Sammlung aus und erzählt uns, warum es euch besonders…» mehr

Ausstellungen

  • Bernhard Heisig: Der Tod des Weißclowns, 1991, Öl und Collage auf Leinwand, Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte, Privatbesitz © VG Bild-Kunst, Bonn 2021/ Foto: Michael Lüder
    Bernhard Heisig: Der Tod des Weißclowns, 1991, Öl und Collage auf Leinwand, Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte, Privatbesitz © VG Bild-Kunst, Bonn 2021/ Foto: Michael Lüder
    Bernhard Heisig: Der Tod des Weißclowns, 1991, Öl und Collage auf Leinwand, Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte, Privatbesitz © VG Bild-Kunst, Bonn 2021/ Foto: Michael Lüder

BERNHARD HEISIG – MENSCHHEITSTRÄUME – DAS MALERISCHE SPÄTWERK

Die Sonderausstellung „Bernhard Heisig – Menschheitsträume – das malerische Spätwerk“ stellt insbesondere die letzte künstlerische Schaffensphase des Künstlers vor, der sein Alterswerk in Brandenburg schuf und bis 2011 im kleinen havelländischen Dorf Havelaue-Strodehne sein Atelier hatte. Heisigs eigen-artige künstlerische Auffassung bewegte sich zwischen figurativ-expressiver Malerei und magischem Realismus; ein ausdrucksstarker Maler, der allegorische Bilder entstehen ließ, welche heutzutage an ihrer Aktualität nichts verloren haben.» mehr

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 12 - 18 Uhr
Montags geschlossen

Der Einlass in die Sonderausstellungen ist bis eine halbe Stunde vor der Schließzeit möglich.

 

Anfahrt

Bahn: S-Bahn/RE bis Potsdam Hbf
Von dort etwa acht Minuten zu Fuß über die Lange Brücke.

Tram: 91, 92, 93, 96, 98, 99
Straßenbahnhaltestelle: Alter Markt/Landtag

Pkw: Über den Berliner Ring (A 10),
Abfahrt Potsdam-Süd oder Potsdam-Nord.
Gebührenpflichtige Parkplätze stehen in der unmittelbaren Umgebung des Alten Marktes zur Verfügung.

Kontakt

Potsdam Museum –
Forum für Kunst und Geschichte

Am Alten Markt 9
14467 Potsdam
Information/Kasse: +49 331 289-6868
Sekretariat: +49 331 289-6821
Fax:+49 331 289-6808

Facebook-Fanpage
YouTube Video-Kanal

 

Veranstaltungen

18.09.2021 | Musikalisch – literarische Soiree

18.09.2021 - 17:00

Konzert des Verein für musikalisch-lierarische Soireen in Potsdam e.V.» mehr

19.09.2021 | Familiensonntag

19.09.2021 - 14:00

Gemeinsam mit unser Volontärin laden wir am FAMILIENSONNTAG ein die Ausstellung zu entdecken. Im Anschluß kann man seine eigenen Eindrücke und Entdeckungen künstlerisch mit Pinsel und Farbe umsetzen. » mehr

Potsdam in den 1920er Jahren

23.09.2021 - 18:00

Zwischen Tradition und Neubeginn. Potsdam in den 1920er Jahren
Vortrag von Dr. Wenke Nitz (Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte)» mehr