Der deutsche Weg in den Widerstand vom 20. Juli 1944. Eine Spurensuche in Potsdam

Gespräch
Samstag, 20. Juli 2024 - 16:00

Am 80. Jahrestag des Attentats auf Adolf Hitler und des gescheiterte Staatsstreichs vom 20. Juli 1944 wird an die Verbindungen zum militärischen Widerstand in Potsdam erinnert. Nach einer Einführung von Dr. Heiner Bröckermann trägt Volker Schobeß aus seiner Forschung zur Potsdamer Widerstandsgeschichte vor. Sein militärhistorischer Stadtführer zum Widerstand erscheint in diesem Jahr neu in überarbeiteter Auflage. Die anschließende Diskussion soll sich um die Vielfalt des Widerstands und dessen Orte in Potsdam drehen.
 

Eintritt frei.
Eine Kooperationsveranstaltung des Arbeitskreis Militärgeschichte im Förderverein des Potsdam Museum e.V. mit dem Potsdam Museum

Wir bitten um Anmeldung: museumsservice@rathaus.potsdam.de | 0331  289 6868 (Di–So 12–18 Uhr)