Podiumsdiskussion

Wie muss sich Politik für Frauen verändern?

Gespräch

Auch im schönen Brandenburg  wird Politik  vor allem von Männern gemacht. Der Anteil von Frauen in der Landesregierung ist gesunken. Das siebte Mal in Folge – seit dem Mauerfall – wurde wieder ein Mann an die Spitze gewählt. Wie schaffen wir es durch  eine gleichberechtigte Vertretung, dass die Menschen in Brandenburg sich wieder mit ein bezogen fühlen? Waren in der letzten Legislaturperiode noch 35 von 88 Abgeordneten weiblich, sind es nach der Landtagswahl nur noch 26 – also deutlich weniger als ein Drittel. Um diesen Trend aufzuhalten und unsere Demokratie zu stärken lädt  der Verein Frauen aufs Podium e.V. zur Podiumsdiskussion und anschließendem Austausch ein.

Begrüßung: Bettina Praetorius, Dr. Martina Weyrauch
Auf dem Podium: Imke Eisenblätter - SPD; Martin Hoeck - FDP; Dr. Anna Kollenberg - CDU; Julia Schmidt - Bündnis 90/Die Grünen; Martina Trauth - DIE LINKE.
Musikalische Begleitung: Volker Fry & Sahrin Rezai - Jazz
Moderation: Christiane Bonk