Veranstaltungsreihe anlässlich des 100. Todestages der Kaiserin Auguste Victoria (1858-1921)

Auguste Victoria: Porträt einer Kaiserin

Bild: be.bra verlag
Bild: be.bra verlag
Bild: be.bra verlag
Sonntag, 15. August 2021 - 14:00

Buchpremiere Auguste Victoria – Porträt einer Kaiserin
be.bra verlag, 2021, 150 Abb., 192 S.

 

Markus Wicke im Gespräch mit dem Autor Jörg Kirschstein

Im April 2021 jährte sich der Todestag der letzten deutschen Kaiserin Auguste Victoria (1858 - 1921) zum 100. Mal. Als Gemahlin Kaiser Wilhelms II. war die Monarchin von 1888 bis 1918 die erste Dame des Kaiserreiches, sie nahm somit den höchsten gesellschaftlichen Rang Deutschlands ein. Die Kaiserin kam ihren Aufgaben mit Pflichtbewusstsein, Disziplin und Sanftmut nach. Was sie aber im Besonderen auszeichnete, war ihr großes Engagement für sozial benachteiligte Personen und die Förderung kirchlicher Einrichtungen. Mit ihrer konservativen Haltung galt sie als Hüterin der gesellschaftlichen Moral.

Auguste Victoria erlebte den Aufstieg des Kaiserreiches und dessen Untergang 1918.

Der Autor Jörg Kirschstein konnte für diese erste umfassende Biografie, die im März erschien und bereits zwei Auflagen erlebte, private Briefe und Tagebücher auswerten, die ungewöhnlich intime Einblicke in das kaiserliche Familienleben geben.

Jörg Kirschstein, geboren 1969, studierte an der Fachhochschule Potsdam Archivwesen und arbeitet seit 1999 bei der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, zurzeit als Kastellan des Schlosses Babelsberg. Als ausgewiesener Kenner des deutschen Kaiserhauses war Kirschstein verantwortlich für zahlreiche Ausstellungen zu diesem Thema.

Markus Wicke ist Vorsitzender des Fördervereins des Potsdam Museums

Eine Veranstaltung des Fördervereins des Potsdam-Museums e.V. in Kooperation mit dem be.bra Verlag

Karten nur online erworben werden