15.09.2019 | 14 Uhr | Kuratorenführung

Potsdam Muiseum, Foto: Peter Frenkel
Potsdam Muiseum, Foto: Peter Frenkel
Potsdam Museum, Foto: Peter Frenkel

Sonderausstellung "Potsdam unter dem Roten Stern - Hinterlassenschaften der sowjetischen Besatzungsmacht 1945 bis 1994" mit Hannes Wittenberg, Potsdam Museum

Zur ersten Kuratorenführung mit Hannes Wittenberg, stellvertretender Direktor des Potsdam Museums, durch die aktuelle Sonderausstellung „Potsdam unter dem Roten Stern. Hinterlassenschaften der sowjetischen Besatzungsmacht 1945 bis 1994“ lädt das Potsdam Museum am 15. September, um 14 Uhr ein.

25 Jahre nach dem Abzug der ehemals sowjetischen Truppen aus Potsdam wird erstmals eine Auswahl aus den über 1.500 Fundstücken, die in den Kasernen geborgen wurden, zu sehen sein. Die Ausstellung wirft einen Blick hinter die Mauern von Kasernen und Stadtteilen, die fast ein halbes Jahrhundert für die Bevölkerung nicht öffentlich zugänglich waren.