Sonderausstellungen

BEGLEITPROGRAMM ZUR AUSSTELLUNG für Schulklassen und Kindergartengruppen

Glienicker Brücke, Dezember 1989 © Potsdam Museum, Foto: Harald Hirsch
Glienicker Brücke, Dezember 1989 © Potsdam Museum, Foto: Harald Hirsch
Glienicker Brücke, Dezember 1989 © Potsdam Museum, Foto: Harald Hirsch
Frank Gaudlitz, Metro Moskau, April 2017
Frank Gaudlitz, Metro Moskau, April 2017
Frank Gaudlitz, Metro Moskau, April 2017

Fotoausstellung - Neunundachtzig/Neunzig. Momentaufnahmen des letzten Jahres der DDR in Potsdam
Workshops zur DDR-Zeit oder digitale Führungen anhand von Fotografien und Geschichten durch die Potsdamer Wendezeit 1989/90) können nach individueller Absprache vereinbart werden. 

OST.SÜD. Frank Gaudlitz. Fotografien 1986-2020
Für Schülerinnen und Schüler bietet das Potsdam Museum Workshops und Führungen durch die Ausstellung an, in denen sie das Werk des Künstlers genauer kennenlernen und eigene Erfahrungen im praktischen Teil des Programms verwirklichen können. Gern stellen wir Inhalt und Ablauf der Veranstaltung nach Ihren Wünschen zusammen.

„Rückkehr aus der Fremde in die fremde Heimat“
Anhand der sensiblen Porträts sowjetischer Militärangehöriger sowie ihrem temporären Lebensumfeld in der Zeit ihrer Stationierung im Osten Deutschlands, insbesondere in Potsdam, werden Fragen nach Identität und Heimat erörtert.

„Der Blick des Fotografen“
Frank Gaudlitz gibt im Gespräch mit Schülerinnen und Schülern Einblicke in sein fotografisches Schaffen auf einem dialogischen Rundgang durch die Ausstellung. Fragen, was etwa eine künstlerische Fotografie ausmacht und diese von der massenhaft produzierten Ablichtung des Alltags unterscheidet, werden ebenso nachgegangen wie der Auseinandersetzung mit dem Medium Fotografie als Kunstrichtung und ihren Bereichen Porträt, Stillleben, Landschaft und Dokumentation.
„Porträt-Fotografie“
Die Schülerinnen und Schüler setzen sich auf ihrem Ausstellungsrundgang mit dem Schwerpunkt der Porträtfotografie auseinander und vertiefen ihre Erfahrungen in einem anschließendem Workshop, in dem sie sich selbst bzw. gegenseitig mithilfe der Fotografie porträtieren.

„Einmal Europa – und zurück“
In der Ausstellung beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema des geeinten Europas anhand der Reiseroute des Fotografen entlang der Donau. Die Fotografien geben dabei einen tiefen Einblick in das Leben der dort beheimateten Menschen. Im zweiten Programm-Teil „reisen“ sie anhand eines Reise- und Fotoberichts von Frank Gaudlitz durch Südamerika und wandeln auf den Spuren des großen Entdeckers Alexander von Humboldt.

Anmeldung: unter: Tel. 0331-289 6805 (Museumspädagogik), 0331-289 6868 (Empfang) oder per Mail an museumspaedagogik-pm@ rathaus.potsdam.de

 

 

 

 

Adresse
Museumspädagogik
Anke Stemmann
Deutschland
+49 331 2896805
+49 331 289 6808

Downloads