Archiv

19.03.2020 | 16 Uhr | Lehrerfortbildung zur Ausstellung KARL HAGEMEISTER "...das Licht, das ewig wechselt"

Kostenfreier Ausstellungsrundgang für Lehrerinnen und Lehrer durch die Ausstellung KARL HAGEMEISTER »...das Licht, das ewig wechselt.« Landschaftsmalerei des deutschen Impressionismus mit den Kuratorinnen und unserer Museumspädagogin. Anschließend informieren wir über das pädagogische Begleitmaterial zu unserer Sonderausstellung und geben detaillierte Informationen zum Workshop-Programm für alle Klassenstufen.» mehr

07.03.2020 | 18 Uhr | MUTTER-TOCHTER-ABEND

Am Vorabend des Internationalen Frauentages laden wir zum ersten Mutter-Tochter-Abend in Potsdam Museum ein.» mehr

Potsdam Museum nicht via E-Mail erreichbar

Im Potsdam Museum können derzeit keine E-Mails empfangen und versendet werden. Anfragen zur Vermietung, Anmeldungen für Führungen, Veranstaltungen oder Auskünfte können nur telefonisch, auf dem postaliscvhen Wege oder persönlich entgegen genommen.» mehr

28.02. bis 29.02.2020 | ÜBER-ECK Bauerbe DDR

Im Zentrum des Symposiums steht das Mosaik „Der Mensch bezwingt den Kosmos“ als ein exponiertes Beispiel architekturgebundener Kunst in der DDR. Zwischen 1969 und 1971 wurde in Potsdam das Datenverarbeitungszentrum des Bezirks durch ein Kollektiv um den Architekten Sepp Weber errichtet. Dazu gestaltete der Künstler Fritz Eisel in der Sockelzone des Gebäudes, einen aus 18 Einzelbildern bestehenden Mosaikfries. Er interpretiert den wissenschaftlich-technischen Fortschritt der sozialistischen Gesellschaft programmatisch und propagandistisch. Ausgangspunkt des Symposiums ist, Mosaik und Gebäude in Beziehung zu setzen – in kunst- und zeitgeschichtlicher, stadtpolitischer und sozialer Hinsicht.» mehr

WINTERFERIENPROGRAMM

Winter- und Ferienzeit ist Museumszeit. In den Winterferien vom 2. bis 7. Februar 2020 laden wir junge Besucherinnen und Besucher zu spannenden Entdeckungsreisen durch unsere Ständige Ausstellung zur Potsdamer Stadtgeschichte ein. Für Familien und Kinder empfehlen wir:» mehr

Unterwegs im Licht

Im 30. Jahr der Wiedervereinigung beider deutscher Staaten, das zugleich das 30. Jahr des Bestehens des Landes Brandenburg markiert, geht die 7. Auflage des beliebten Familienfestes „Unterwegs im Licht“ am Samstag, 18. Januar 2020 mit einem neuen Lichtkonzept und einer besonderen Abschluss-Show des Laternenumzuges auf dem Alten Markt an den Start. „Unterwegs im Licht“ ist auch 2020 wieder eine Gemeinschaftsveranstaltung der Akteure der Potsdamer Mitte und auch wir sind wieder mit dabei!» mehr

Schenkung der historischen Ausstellung „Suchet der Stadt Bestes“

In Vorbereitung der ersten Ständigen Ausstellung zur Potsdamer Stadtgeschichte in seinem neuen Domizil am Alten Markt erfuhr das Kuratorenteam des Potsdam Museums im Jahr 2011, dass die im Herbst 1989 in der Nikolaikirche gezeigte Ausstellung „Suchet der Stadt Bestes“ noch existierte. Engagierte Potsdamer wollten mit dieser Ausstellung auf den fortschreitenden Verfall der Potsdamer Innenstadt hinweisen.» mehr

Zeit für Kunst - Unsere Öffnungszeiten rund um die Feiertage

Schenken Sie Ihren Freunden und Ihrer Familie doch einfach mal Zeit, zum Beispiel mit einem Besuch im Potsdam Museum. Erleben Sie über die Feiertage die vielfältigen Objekte und Kunstwerke zur Stadtgeschichte in unserer Ständigen Ausstellung und das bei freiem Eintritt! Mit unseren Öffnungszeiten bleibt für Sie rund um die Feiertage extra viel Zeit für ausgedehnten Kunstgenuss.» mehr

Atelierbesuch in Vorbereitung der "Karl Hagemeister" Ausstellung

In Vorbereitung der Sonderausstellung zu „Karl Hagemeister ,…das Licht, das ewig wechselt.‘ Landschaftsmalerei des deutschen Impressionismus“ , die ab 8. Februar 2020 gezeigt wird, haben am 27. November 2019, die Museumsdirektorin Dr. Jutta Götzmann und die Kuratorin Dr. Hendrikje Warmt bei einem Atelierbesuch zusammen mit dem Restaurator Oliver Max Wenske vier restaurierte Gemälde des Künstlers vorgestellt.» mehr

Die Potsdamer Villa Kellermann im Spiegel der Kunst

Das Potsdam Museum stellt bis zum 18. Dezember 2019 aus aktuellem Anlass, der Neueröffnung des Restaurants in der Villa Kellermann, zwei Neuzugänge seiner Gemäldeabteilung vor und präsentiert sie im Kontext der eigenen Sammlung.» mehr

Seiten