Begleitveranstaltung zur Ausstellung "POTSDAM, EIN PARADIES FÜR MEINE KAMERA | MAX BAUR. FOTOGRAFIE"

07.06.2018 | „Kunststadt und Kaserne. Die NS-Architektur Potsdams in der Fotografie von Max Baur“

Potsdam Siedlung am Schillerplatz, um 1940, Bundesarchiv
Potsdam Siedlung am Schillerplatz, um 1940, Bundesarchiv
Potsdam Siedlung am Schillerplatz, um 1940, Bundesarchiv
Vortrag

Referent: Thomas Sander, Architekturhistoriker, Potsdam

Max Baur gilt als der Photograph des alten Potsdam. Von der Garnisonkirche bis zur Freundschaftsinsel und von der Gloriette auf dem Bassinplatz bis zu den blühenden Magnolien vor Schloss Sanssouci vermittelte er in seinen Bildern eine schöne Welt aus Architektur und Landschaft. Und er hielt dieses Lichtspiel noch aufrecht, als die Schatten über Deutschland und Potsdam immer länger wurden. Ob Friedrichsstadt oder Krampnitz-Kasernen – bruchlos werden die architektonischen Versprechen des III. Reiches in dasselbe Licht getaucht wie die barocken Kirchen und Schlösser. Bauhistoriker Thomas Sander wirft in seiner Führung nun seinerseits ein Licht auf den allzu schönen Schein.

Adresse
Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte
Am Alten Markt 9
14467 Potsdam
Deutschland
+49 331 2896868
+49 331 289 6808