Bibliothek

Einblick in die Bibliothek © Potsdam Museum, Foto: Hannes Wittenberg
Einblick in die Bibliothek © Potsdam Museum, Foto: Hannes Wittenberg
Einblick in die Bibliothek © Potsdam Museum, Foto: Hannes Wittenberg

Die Bibliothek des Potsdam Museums ist eine wissenschaftliche Fachbibliothek mit einem Bestand von etwa 31.500 Bänden. Der Präsenzbestand setzt sich aus Büchern und Zeitschriften zusammen. Erwerbungsarten sind seit der Gründung des Museums 1909 Kauf, Schriftentausch mit anderen Museen, Schenkungen und Nachlässe, Vorlässe und Stiftungen u.a. von Fritz Rumpf, Otto Hundt, Richard Hoffmann und Friedrich Mielke.

Den umfangreichsten Zuwachs jüngeren Datums bildete 2013 die Bibliothek des aufgelösten Vereins zur Gründung eines Militärmuseums Brandenburg-Preußen e.V. mit circa 4.000 Medieneinheiten sowie Sammlungskonvoluten von Privatpersonen mit vorwiegend militärhistorischer Ausrichtung. Durch die mannigfaltigen Erwerbungsarten ergibt sich eine thematische Vielfalt. Sammlungsschwerpunkte sind Kunst, Kultur und Geschichte Potsdams. Der Bibliotheksbestand unterstützt die Informations- und Literaturversorgung sowie die Forschungsarbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Potsdam Museums und auf Nachfrage des interessierten Fachpublikums. Eine digitale Erschließung des Bestandes ist vorgesehen. Historisch bedingt erfolgte bisher eine Formalerschließung durch handschriftliche Inventare und Zettelkataloge für Teilbestände.

 

Adresse
Sammlungsbetreuerin | Gundula Dräger
Deutschland
+49 331 2896834
+49 331 289 6808